Verlag
Home
Aktuelles
Verlagsprogramm
Karatedô: Der Weg der
   Leeren Hand
Hana ni arukeba
Die Lehre des Karatedô
The Teachings of
   Karatedô
Schwert und Samurai
Erwin von Baelz und die
   körperlichen Übungen
Shôtôkan - Band II
NEU: Geschichte und    
  
Lehre des Karatedô
Bestellen
Vorauskasse Porto frei!
Verschiedenes
Über uns
Japan-Impressionen
More books
Translations


               
Verlagsprogramm
Karatedô - Der Weg der Leeren Hand



Heiko Bittmann:
Karatedô - Der Weg der Leeren Hand

Meister der vier großen Schulrichtungen und ihre Lehre
Biographien - Lehrschriften - Rezeption

Verlag Heiko Bittmann 1999
2. Auflage

Dieses Buch ist leider vergriffen
und kann nicht mehr bestellt werden!
Wir verweisen Sie auf das Buch:
"Geschichte und Lehre des Karatedô"


* * *

422 Seiten / DIN A5 / Paperback / ISBN 3-00-004098-6

Auszüge aus Buchbesprechungen:
In Bittmanns Darstellung geht es vor allem um den berühmten "geistigen Hintergrund" des Karate, ber den hierzulande so viel gemutmaßt und so wenig gewußt wird. Sie dürfte zur Änderung dieses Zustandes erheblich beitragen .
Andreas F. Albrecht, in Karate 6/1999 und JKA-Karate 4/2000

Diese wissenschaftliche Abhandlung, beruhend auf einer Dissertation im Fach Japanologie, beschäftigt sich mit der Geschichte und der Lehre der traditionellen japanischen "Wege der Kampfkünste" - budô - unter besonderer Berücksichtigung des "Weges der Leeren Hand" - karatedô. Sie zeigt unter anderem geistesgeschichtliche Hintergründe auf und erklärt wichtige Grundbegriffe.
International Society for the History of Physical Education and Sport, ISHPES-Bulletin 18 /1999

Als Gesamtresümee bleibt festzuhalten: Bittmann legt eine gut lesbare, fundierte Arbeit sowie einen gelungenen und wichtigen Beitrag nicht nur zur Lehre sowie den Lehrauffassungen des Weges der Leeren Hand, sondern auch zu deren historischer Entwicklung und geistesgeschichtlichen Wurzeln vor.
Andreas Niehaus, Köln in NOAG 167-170 (2000/2001)

* * *

Buchbesprechung:
Dr. Bittmann's PhD thesis (in German) on Karate-do, is a truly inspiring piece of work . Patrick McCarthy (Präsident der Ryukyu Karate-jutsu Kokusai Kenkyukai), in "Karatedo Tanpenshu - Funakoshi Gichin" 2001

Wer sich mit der Geschichte und der Tradition des Karate-Do ausfhrlicher beschäftigen möchte, dem sei das Buch des Japanologen Heiko Bittmann "Karate-Do. Der Weg der leeren Hand" empfohlen, das dieses Thema als einziges, mir bekanntes deutschsprachiges Buch mit großer Kompetenz und unter Einbeziehung vieler japanischer Quellen behandelt.
Joachim Grupp, in "Shotokan Karate: Kata Band 2", Meyer und Meyer, 2003

* * *

Kurzfassung des Inhaltsverzeichnisses:
A Einführung (S. 7-95) / B Meister des Weges der Leeren Hand (S. 96-128) /
C Lehrschriften des Weges der Leeren Hand (S. 129-254) / D Rezeption (S. 255-299) /
E Schlußbemerkung (S. 300-304) / F Anhang (S. 305-346) / G Abkürzungen (S. 347) /
H Bibliographie (S. 348-386) / I Stichwortverzeichnis (S. 387-422)

* * *

Kurzbeschreibung:
Diese wissenschaftliche Abhandlung, beruhend auf einer Dissertation im Fach Japanologie (1998), soll dem Leser bzw. dem Übenden ein Mittel sein, seine Kenntnisse über die Geschichte und vor allem über die Lehre der traditionellen japanischen 'Wege der Kampfkünste' - budô und innerhalb dieser insbesondere zum 'Weg der Leeren Hand' - karatedô zu vertiefen.

Die "Einführung" geht neben einem Unterkapitel zur Forschung unter anderem auf die historische Entwicklung der japanischen Kampfkünste im allgemeinen und des Karate im besonderen sowie auf geistesgeschichtliche Hintergründe bzw. wichtige Grundbegriffe japanischen kulturellen Schaffens wie 'Weg' - , 'Leere' - und 'Form' - kata ein. Weiterhin werden in diesem einleitenden Teil auch Lehrauffassungen aus bedeutenden Kampfkunstschriften des Zen-Mönchs Takuan Sôhô und der Schwertmeister Yagyû Munenori sowie Miyamoto Musashi in Übersetzung aufgezeigt, die nicht nur die Lehre des Karatedô, sondern auch die aller anderen Kampfkünste maßgeblich beeinflußt haben.

Das Kapitel "Meister des Weges der Leeren Hand" enthält die Biographien der Verfasser der in diesem Buch vorgestellten Lehrschriften des Weges der Leeren Hand. Dabei handelt es sich um die Begründer bzw. bedeutende Meister der sogenannten 'vier großen Schulrichtungen' Shôtôkan, Gôjûryû, Shitôryû und Wadôryû - Funakoshi Gichin, Miyagi Chôjun, Mabuni Kenwa und Ôtsuka Hironori sowie den Kommentatoren Takagi Masatomo und Nakasone Genwa. Diese Biographien spiegeln gleichzeitig auch eine entscheidende Entwicklungsphase in der Geschichte dieser Kampfkunst wider.

Den Inhalten der Lehre des Karatedô wird dann im Kapitel "Lehrschriften des Weges der Leeren Hand" nachgegangen. D.h., anhand von größtenteils bislang nicht in westlichen Sprachen vorliegenden Lehrschriften der oben genannten Meister werden Lehrauffassungen in annotierter Übersetzung vorgestellt und erläutert. Die geäußerten Auffassungen sind letztlich aber nicht nur auf den Weg der Leeren Hand bezogen zu sehen, denn zumindest ihre grundsätzlichen Gedanken besitzen auch für alle anderen traditionellen japanischen Wege der Kampfkünste Gültigkeit.

Dem schließt sich eine bislang auch in Japan in dieser Weise nicht durchgeführte Untersuchung zur "Rezeption" der Lehre des Weges der Leeren Hand an. In diesem Kapitel sollte zum einen anhand einer Umfrage festgestellt werden, ob heutigen Übenden in Japan überhaupt Lehrauffassungen bewußt sind, und wenn ja, welche. Dabei wurde unter anderem den Fragen nachgegangen, ob es Auswirkungen auf das Nennverhalten der Übenden gibt, zum Beispiel durch die Dauer der Übung oder die Schulbildung etc., oder besitzen die Lehrauffassungen der o.g. Meister in der heutigen Zeit überhaupt noch Gültigkeit? Andererseits sollte auch geprüft werden, ob in der japanischen Literatur der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts wichtige schulbergreifende Lehrauffassungen auszumachen sind.

In der "Schlußbemerkung" finden sich die Ergebnisse dieser Abhandlung zusammengefaßt, und es werden Hinweise für künftige Forschungsarbeiten gegeben.

Der "Anhang" enthält eine mit Illustrationen versehene Darstellung zum Vollzug des 'respektvollen Grußes' - rei in der Praxis des Weges der Leeren Hand, ein chronologisches Verzeichnis früher Lehrschriften des Weges der Leeren Hand, die Tabellen zu Kapitel D und im Rahmen der Umfrage erhaltene Aufsätze zum Thema 'Welche Bedeutung hat der Weg der Leeren Hand für Ihr Leben?' in Übersetzung.

Google

Suche im WWW
www.bittmann-verlag.com